Fr, 23. Februar 2018

Penkenbahn

26.07.2015 16:06

Die mit Abstand engste Baustelle im gesamten Land

Seit dem 13. April wird – eingezäunt von Hotelanlagen und Privathäusern – in Mayrhofen sehr eifrig die neue Penkenbahn konstruiert. Manche Anrainer nehmen das zum Anlass, um das Eigenheim Schritt für Schritt zu sanieren.

Zahlreiche Kräne prägen derzeit das Bild der Gemeinde im hinteren Zillertal. Der Grund? "Seit wir mit den Umbauarbeiten begonnen haben, haben sich auch viele Mayrhofner – getreu dem Motto 'Wenn die Bergbahnen bauen, dann bau ich auch' – dazu entschlossen, zur selben Zeit Adaptationen an ihren Hotels oder Häusern durchzuführen", erklärt Josef Reiter, Vorstandsmitglied der Mayrhofner Bergbahnen.

Neue Suiten im Huber's Boutiquehotel

So zum Beispiel Hotelier Robert Huber (Huber’s Boutiquehotel). "In den vergangenen Monaten haben wir Schritt für Schritt unsere gesamten Standardzimmer in Suiten umgewandelt. Um die Umgebung nicht noch für weitere Jahre zu belasten, wollten wir das unbedingt während der Bauzeit der neuen Penkenbahn erledigen."

Neue Hütte in der Nähe der Bergstation

Auch Andreas Wechselberger teilt diese Meinung. "Wir sind gerade dabei, in der Nähe der Bergstation die Larchwaldhütte zu bauen. Geplant ist das bereits schon seit ein paar Jahren, aber die Großbaustelle hat uns zusätzlich motiviert." Es handelt sich dabei um eine Hütte mit Selbstbedienung für rund 200 Gäste. Die stolze Investitionssumme von zwei Millionen Euro könnte sogar noch um einiges übertroffen werden.

Auf engstem Raum tüfteln die Handwerker noch bis zum Winter an der neuen Bahn – Abnahmetermin ist der 15. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden