Fr, 24. November 2017

„Zweiter Geburtstag“

26.07.2015 15:16

Grazer rettet sich bei Brand auf Nachbars Balkon

Seinen "zweiten Geburtstag" kann laut Feuerwehr ein 44 Jahre alter Grazer feiern. Der Mann hatte am späten Samstagabend noch etwas kochen wollen, vergaß aber aufgrund eines Anrufs Öl auf dem Herd, das sich später entzündete. Erst nach Mitternacht bemerkte der Mann im Obergeschoß, dass in der unteren Etage seiner Wohnung das Feuer bereits wütete. Da ihm der Fluchtweg durch die Flammen versperrt war, musste er sich auf den Balkon seines Nachbarn retten.

Gegen 23 Uhr wurde der 44-Jährige hungrig und wollte sich vor dem Schlafengehen noch etwas kochen. Er stellte dazu Öl auf den Herd und schaltete die Platte ein. Wegen eines Telefonats vergaß er aber auf das Öl. Es überhitzte und löste einen Küchenbrand aus. Die Flammen breiteten sich aber auch auf andere Räume im Erdgeschoß aus. Der Grazer bekam davon allerdings nichts mit, da er sich im Obergeschoß aufhielt.

Erst nach Mitternacht bemerkte der 44-Jährige das Feuer. Da er jedoch nicht mehr durch die Wohnungstür flüchten konnte, gab es für den Mann nur noch einen Ausweg: Er kletterte vom Balkon im ersten Stock auf den seines Nachbarn und brachte sich so in Sicherheit.

Wenig später trafen auch schon die Helfer der Berufsfeuerwehr Graz am Brandort ein. 21 Feuerwehrmänner kämpften gegen das Feuer, das rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte. Laut Einsatzleiter Dieter Pilat könne der Mann seinen "zweiten Geburtstag" feiern, ein Rauchmelder hätte jedoch einigen Schaden verhindern können - dieser beträgt immerhin rund 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden