Di, 21. November 2017

Hitzewelle zu Ende

26.07.2015 10:54

Die Woche beginnt mit dichten Wolken und Schauern

Die große Hitze ist am Wochenende mit teilweise heftigen Unwettern zu Ende gegangen. In den kommenden Tagen dominiert in Österreich eine Westströmung mit dichten Wolken und Schauern. Die Temperaturen bleiben meist angenehm sommerlich und unter 30 Grad, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag.

Von Westen ziehen am Montag vorübergehend einige stärkere Wolkenfelder durch, die ein paar Regenschauer bringen, örtlich auch Gewitter. Den meisten Sonnenschein gibt es im Westen und im Flachland, am längsten halten sich die Wolken im Süden. Der Wind bläst im Donauraum zunehmend lebhaft aus West. Die Frühtemperaturen betragen 13 bis 18 Grad, Tageshöchstwerte: 23 bis 27 Grad.

Auch am Dienstag sorgt der Wolkendurchzug von Westen her für örtliche Regenschauer. Insgesamt überwiegt aber doch der Sonnenschein. Die meisten Wolken und Schauer gibt es im Süden. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden auflebend aus Südwest. In der Früh hat es 13 bis 19 Grad, tagsüber wird das Thermometer auf 22 bis 27 Grad steigen.

Am Mittwoch sorgt eine von Nordwesten kommende Störungszone wieder verbreitet für dichte Wolken und Regenschauer. Am längsten trocken bleibt es im äußersten Osten, Süden und Südosten. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen erreichen zwölf bis 18 Grad, die Tageshöchstwerte werden 20 bis 26 Grad betragen.

Eine Luftmassengrenze liegt am Donnerstag quer über Österreich und bringt vor allem im Westen und Südwesten unbeständiges Wetter mit einigen Regenschauern. Weiter im Osten ziehen zwar auch einige Wolken durch, hier bleibt es aber die meiste Zeit des Tages trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen betragen zwölf bis 18 Grad, die Tageshöchstwerte werden bei 22 bis 27 Grad liegen.

In weiten Teilen des Landes überwiegt am Freitag der Sonnenschein und es zeigen sich nur harmlose Wolken am Himmel. Lediglich im Südwesten können sich ein paar Restwolken halten und zum Abend steigt dann in Tirol auch die Gewitterneigung etwas an. Der Wind weht nur schwach. Die Frühtemperaturen erreichen elf bis 17, die Tageshöchsttemperaturen 23 bis 28 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden