Fr, 19. Jänner 2018

Familiendrama

01.05.2006 20:39

70-Jähriger nach Mord am Sohn ebenfalls tot

Jener 70-jährige Mann, der am Freitagnachmittag in Königswiesen im Bezirk Freistadt in Oberösterreich seinen 40-jährigen Sohn erschossen hat und anschließend versucht hat, sich umzubringen, ist ebenfalls tot. Er ist am Samstagabend im Allgemeinen Krankenhaus in Linz seiner Schussverletzung, die er sich bei einem Selbstmordversuch zugefügt hat, erlegen.

Zwischen dem 70-Jährigen und seinem Sohn hatte es immer wieder Streit gegeben. Motiv für die schließlich tödliche Auseinandersetzung am Freitag dürfte die Arbeitslosigkeit und Alkoholabhängigkeit des 40-Jährigen gewesen sein. Der Vater tötete ihn im Vorraum des Wohnbereiches in dem Gebäude, in dem auch die Trafik des 70-Jährigen untergebracht ist, mit zwei Schüssen aus seinem Revolver. Anschließend jagte er sich selbst im Schlafzimmer eine Kugel in den Kopf.

Zwei Mitarbeiterinnen der Trafik hörten die Schüsse und alarmierten die Polizei und Rettung. Der Schütze wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wo die Ärzte weiter um sein Leben kämpften. Sie konnten ihn aber nicht mehr retten. Für den Besitz und das Führen der Waffe hatte der Mann eine Berechtigung.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden