Mi, 18. Oktober 2017

Live im TV

25.07.2015 21:16

Lasst die Festspiele beginnen!

Seit einer Woche läuft die "Ouverture spirituelle" im Festspielbezirk, am Sonntag wird das hochkarätige Kulturfestival offiziell um 11 Uhr in der Felsenreitschule begonnen. Wie jedes Jahr trifft sich zuvor alles was Rang und Namen hat in der Hofstallgasse, ehe Bundespräsident Heinz Fischer die Salzburger Festspiele eröffnet.

ORF2 und 3sat übertragen die Zeremonie live. Fischer wird mit seiner Gattin Margit um 10.30 Uhr am Residenzplatz mit militärischen Ehren durch das Pionierbataillon empfangen. Zu Gast sind heuer unter anderem der rumänische Präsident Klaus Iohannis und seine Frau Carmen, Botschafter aus Estland, Rumänien, Slowenien, Frankreich, Belgien, Indien, Luxemburg, China und Tschechien, Sponsoren und Mäzene sowie Politprominenz aus Wien, Deutschland und aus der heimischen Politik.

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler wird in der Felsenreitschule die Grußworte an die Gäste richten, gefolgt von Ansprachen durch Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Kulturminister Josef Ostermayer. Mit Spannung wird die Festspielrede von Rüdiger Safranski erwartet: Der honorierte Literaturprofessor wird über die Macht der Zeit und die Macht über die Zeit sprechen.

Tägliche Aufführungen bis 30. August
Musikalisch werden die Ansprachen vom Mozarteumorchester unter dem Dirigenten HK Gruber mit Ausschnitten aus den Werken des deutschen Komponisten Kurt Weill und natürlich der Bundes-, Landes- und Europahymne untermalt. Bis zum 30. August werden täglich Aufführungen geboten, am Kapitelplatz gibt es die Siemens-Festspielnächte als Open-Air. Salzburg befindet sich damit mehr als einen Monat im Ausnahmezustand - was sich rundherum alles abspielt, lesen Sie heute in den Salzburger Nockerln, Adabei und auf den Kulturseiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).