Mi, 13. Dezember 2017

Unwetter: Millionenschaden!

25.07.2015 17:49

Bach riss Brücke mit & Blitz schlug in Dach

Wieder haben Unwetter Millionenschaden angerichtet! Mehr als 30 Mal mussten Freitagabend 300 Feuerwehrleute in Unter- und Mittelkärnten zu Einsätzen ausrücken. Die Männer kämpften gegen Geröllmassen, Wasser und Schlamm. In Steinfeld schlug ein Blitz in ein Wirtschaftsgebäude ein.

Teile von Frantschach-St. Gertraud wurden schwer verwüstet. Starkregen hatte den Kampbach in einen reißenden Fluss verwandelt, der die Fotzbrücke mitriss. Montag wird ein Provisorium aufgebaut. Auf der Weinebene hat eine Mure die Landesstraße unpassierbar gemacht. Sie wird tagelang für den Schwerverkehr gesperrt bleiben.

In Wolfsberg waren Autos im Lavant-Überflutungsbereich abgestellt und mussten geborgen werden.

Im oberen Görtschitztal – im Bereich Lölling und Hüttenberg – waren ebenfalls Feuerwehren im Unwettereinsatz. Es gab wieder einige umgestürzte Bäume. Und in Steinfeld brannte der Dachstuhl eines Wirtschaftsgebäudes nach einem Blitzschlag; der Landwirt (59) konnte die Flammen mit Feuerlöscher eindämmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden