Mi, 22. November 2017

Drei Helfer verletzt

27.07.2015 11:59

Kurzschluss als Ursache für Brand in Buschenschank

Die Ursache eines Dachstuhlbrandes einer Buschenschank am Samstag in der Weststeiermark - bei dem Einsatz wurden drei Feuerwehrmänner verletzt - ist geklärt: Ein elektrischer Kurzschluss bei der Photovoltaikanlage hatte das Feuer ausgelöst. Insgesamt waren mehr als 100 Helfer im Einsatz, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Das Feuer brach gegen 11 Uhr am Dach der Buschenschank in Voitsberg aus. Zehn Feuerwehren rückten mit 23 Fahrzeugen zum Löscheinsatz an. Stundenlang kämpften die Helfer gegen die Flammen. Gegen 15 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden, sagte Feuerwehrmann Hendrik Wolf.

Grund für Verbrennungen weiter unklar
Im Zuge des Einsatzes mussten drei Helfer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei von ihnen erlitten Verbrennungen - der Grund dafür ist weiterhin ungeklärt, die beiden hatten ihre Schutzkleidung sachgemäß getragen -, ein weiterer einen Schwächeanfall. Dieser sei auf die große Hitze während des Einsatzes zurückzuführen, hieß es.

Laut Wolf erschwerte vor allem die am Dach installierte Photovoltaikanlage den Löscheinsatz. Sie musste von einem Elektrounternehmen erst demontiert werden, um das darunterliegende Vordach retten zu können. Obwohl die Helfer ein Ausbreiten der Flammen auf das gesamte Gebäude verhindern konnten, ist das Haus derzeit unbewohnbar. Das Löschwasser drang bis ins Erdgeschoß vor, weshalb auch die Buschenschank vorerst geschlossen bleiben muss, sagte Wolf. Der Schaden beträgt mehrere 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden