Mo, 18. Dezember 2017

Sorge vor Tsunami

26.07.2015 12:00

Venezuela fürchtet Vulkanausbruch im Meer

Venezuelas Behörden sind wegen beunruhigender Aktivitäten des Karibikvulkans "Kick'em Jenny" in Alarmbereitschaft. Nach Angaben des Seismologischen Instituts des Landes (Funvisis) könnte ein Ausbruch des unterseeischen Vulkans tsunamiartige Wellen auslösen, die in eineinhalb Stunden auf die Küste treffen - bisher ist ein befürchteter Ausbruch aber ausgeblieben.

Der Unterwasser-Vulkan "Kick'em Jenny" liegt acht Kilometer nördlich der Insel Grenada, rund 200 Kilometer vom Festland Venezuelas entfernt. Er ist laut Angaben des seismischen Forschungsinstituts der University of the West Indies 1.300 Meter hoch und sein Gipfel liegt 180 Meter unter der Meeresoberfläche. Laut Angaben von Experten kann der Ausbruch unmittelbar bevorstehen.

Seit 11. Juli erhöhte Vulkan-Aktivität registriert
Die Forscher der im benachbarten Inselstaat Trinidad und Tobago beheimateten Universität stellen seit dem 11. Juli eine erhöhte Aktivität fest. Mit steigender Tendenz zwischen dem 21. und 22. Juli, am 23. Juli dann die stärkste Aktivität mit leichten Eruptionen.

Die Warnstufe für einen Ausbruch wurde auf Orange hochgesetzt: Ein Ausbruch könnte unmittelbar bevorstehen, um den Vulkan wurde eine fünf Kilometer breite Sicherheitszone errichtet. Aber eine konkrete Warnung vor einem Tsunami wurde bisher nicht ausgesprochen.

Zivilschutz in höchster Alarmbereitschaft
Der Zivilschutz teilte in Venezuelas Hauptstadt Caracas mit, man beobachte die Situation aufmerksam. Präsident Nicolas Maduro betonte, er sei in Kontakt mit Gouverneuren, Militärs und Sicherheitsbehörden. Auch mit anderen Karibikstaaten tausche er sich aus, um für einen Alarmfall gewappnet zu sein, teilte er im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

"Kick'em Jenny" gilt als der einzige aktive unterseeische Vulkan in der östlichen Karibik. Seit 1939 ist er mindestens zwölf Mal ausgebrochen, zuletzt im Dezember 2001.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden