Mi, 24. Jänner 2018

Weichspüler-R'n'B

15.05.2006 17:17

Jamie Foxx trällert auf "Unpredictable"

Schauspieler sind ja bekanntlich wahre Multi-Talente und beginnen als solche daher auch von Zeit zu Zeit eine Gesangskarriere. Oscar-Preisträger Jamie Foxx macht da keine Ausnahme und versucht sich mit seinem Album "Unpredictable" ein zweites Standbein zu schaffen.

In "Ray" verkörperte Jamie Foxx Soul-Legende Ray Charles. Stimme und Darstellung waren so überzeugend, dass er für seine Hauptrolle einen Oscar bekam. Auf Kanye Wests Hit-Single "Gold Digger" ließ der 38-Jährige erneut von sich hören und machte zugleich Hoffnung auf mehr. Ein frisch klingendes Album mit dem Gesang eines Ray Charles – das wäre wünschenswert gewesen.

Jamie entschied sich für einen anderen Weg und präsentiert auf seinem 15 Track starken Album "Unpredictable" feinsten Weichspüler-"R'n'B". Nicht zu verwechseln mit dem klassischen "Rhythm and Blues", den Ray einst machte. Nein, Jamie hält sich eher an moderne Genre-Größen und so klingt sein Album wie so viele andere Scheiben auch - egal ob Usher, R. Kelly, Neyo, Chris Brown oder wie sie alle heißen.

Damit Jamies Stimme, die bei weitem nicht schlecht ist, aber einfach jeglichen Esprit vermissen lässt, nicht in der Masse der Konkurrenz untergeht, dürfen ein paar prominente Gäste und Produzenten natürlich nicht fehlen: Ludacris, Kanye West, Snoop Dogg, The Game, Common, Mary J. Blige und Twista greifen zum Mikrofon, an der Reglern sitzen Timbaland oder Babyface. Musikalisch wird somit auf hohem Niveau seichte Kost geboten.

Richtig flach wird es aber bei den Texten. Irgendwie hätte man dem Charakterdarsteller gerade hier etwas mehr Tiefgang zugetraut. Jamie möchte sich aber lieber von seiner erotischen Seite präsentieren. Das beweisen nicht nur das der CD beiliegende Poster, auf dem Jamie mit nacktem Oberkörper posiert und Ansätze seiner Schambehaarung erkennen lässt, sondern auch die vielen eindeutig zweideutigen Textpassagen. Nur mit Boxershorts und Shirt bekleidet wartet Jamie da an einem schönen Sommertag auf seine Liebste, um es endlich losstürmen zu lassen. Sehr platt, das.

"Unpredictable" ist nicht schlecht und auch Jamies Stimme weiß durchaus zu überzeugen, die vielen eintönig vor sich hinplätschernden und schmalzigen Nummern machen aber noch lange kein gutes Album. Schuster, wärst du doch bei deinen Leisten geblieben.

Fazit: 5 von 10 Weichspülern

von Sebastian Räuchle

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden