Do, 14. Dezember 2017

Panzerüberstellung:

24.07.2015 16:55

Neue Attraktion fürs Bunkermuseum

Seine letzte Einsatzfahrt hat ein „Saurer“-Schützenpanzer am Donnerstag in Thörl-Maglern angetreten. Das rund 13 Tonnen schwere Kettenfahrzeug ratterte mit „Geleitschutz“ vom Bahnhof zum Bunkermuseum auf dem Wurzenpass.

„Der Saurer ist mittlerweile unser sechster Panzer im Bunkermuseum. Da er nach wie vor fahrtauglich ist, wird er in Zukunft für Besucherfahrten zur Verfügung stehen“, freut sich „Museumskommandant“ Andreas Scherer, der seit 2015 erstmals Panzermitfahrten auf dem Freiluftareal anbieten kann: „Besuchern soll dabei bewusst vermittelt werden, wie sich Soldaten gefühlt haben, während sie mit dem Panzer zum Einsatzort gebracht wurden.“

Und genau diese spektakuläre Erfahrung durften auch die „Krone“ und Museumsangehörige machen, die bei der Überstellungsfahrt am Donnerstag im Inneren des Ungetüms Platz genommen haben. Da der Panzer von einem Gewitter mit Starkregen überrascht wurde, mussten sogar „alle Luken dicht“ gemacht werden.

Dennoch konnte sich der „Dreizehntonner“, bis auf zwei Kilometer an das Museum herankämpfen.

Heute, Samstag, wird der Oldtimer die restliche Wegstrecke zurücklegen. Alle weiteren Infos  zu diesem einzigartigen Museum sowie spannende Termine findet man unter:http://www.bunkermuseum.at/

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden