Di, 22. Mai 2018

Zigtausende Motive

24.07.2015 16:31

Nationalbibliothek startet Online-Postkartenarchiv

Freunde verblüffen und eine Postkarte aus dem Tokio des Jahres 1911, Acapulco 1936 oder Mumbai 1937 verschicken? Diesen Spaß kann man sich neuerdings mithilfe eines neuen Tools der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB) machen - ohne in fernen Antiquariaten zu stöbern.

Insgesamt 75.000 Ansichtskarten wurden im Rahmen des Projekts "Ansichtskarten Online" aus dem Bestand der ÖNB gescannt und katalogisiert, ab sofort kann man die digitalen Kleinodien auf dem neuen Online-Portal "AKON" abrufen, am Computer speichern, in sozialen Netzwerken teilen oder sogar über die Plattform Touchnote kostenpflichtig in gedruckter Form verschicken.

Die Auswahl beinhaltet laut ÖNB Ansichtskarten aus allen Teilen der Erde, von den Anfängen der illustrierten Postkarte Ende des 19. Jahrhunderts bis in die frühen Vierzigerjahre. Der Schwerpunkt liegt in Europa (73.161 Ansichtskarten), gefolgt von Asien (599) und Amerika (488). Allein für Österreich wurden 44.159 Ansichtskarten ausgewählt, wobei der Spitzenreiter Niederösterreich mit 17.790 Karten vertreten ist, wie es heißt.

Hunderte Ansichtskarten aus Wien
Aber auch für einen netten Gruß aus Wien steht genügend Auswahl bereit: Allein aus der Inneren Stadt stehen mehrere hundert Ansichtskarten online. Aus dem Jahr 1930 stammt etwa eine Karte, die eine Militärparade am Heldenplatz zeigt, auf einer Panoramaaufnahme aus dem Jahr 1907 sind Peterskirche und Stephansdom zu sehen. Fans des Schlosses Schönbrunn kommen ebenso auf ihre Kosten wie all jene, die sich an Bildern eines Eisstoßes auf der Donau in den 1930er-Jahren erfreuen.

Auf der Website können die Ansichtskarten über den Namen des abgebildeten Ortes oder über das Zoomen in eine digitale Weltkarte gefunden werden. Ein Wikipedia-Link liefert Hintergrundinfos zu den Locations. Für Herbst ist laut ÖNB auch eine eigene App geplant. So hat man das Archiv überall dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofmanns Abschied
Rapid: „Es war schlimm - aber wunderschön“
Fußball National
Peinliche Niederlagen
Austrias Talfahrt: Die violette Bankrotterklärung
Fußball National
Jäger spannte Draht
Zweifache Mutter entging beim Radeln Todesfalle
Oberösterreich
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Aufklärung wichtig
Wien und seine Baustellen: Das Experten-Urteil
Österreich
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich

Für den Newsletter anmelden