Mo, 20. November 2017

Frecher Seitenhieb

24.07.2015 15:00

Nina Agdal präsentiert ihren nackten Knack-Po

Dass Nina Agdal es mit dem Training manchmal so weit treibt, dass ihr sogar die Hose platzt, macht sich offenbar bezahlt. Das sexy Model postete jetzt ein Foto von ihren nackten Knack-Popo auf Instagram - und kann sich dabei einen frechen Seitenhieb nicht verkneifen.

Schon Miley Cyrus musste dies erfahren: Pass immer auf, dass dich beim Schlafen niemand in einer prekären Pose fotografieren kann! Doch Nina Agdal scheint keinerlei Problem mit dem Unten-ohne-Bild zu haben. Im Gegenteil: Das sexy Model nutzte den Nackerpatzel-Schnappschuss, um einen frechen Seitenhieb auf Chrissy Teigen loszuwerden.

"@chrissyteigen #Kängurupose", schreibt die 23-Jährige zu dem Foto, mit dem sie auf den sexy Urlaubsschnappschuss ihrer Kollegin anspielt. Die postete vor wenigen Tagen nämlich ein Bild aus den Liebesferien mit Ehemann John Legend, auf dem sie ihre knapp bekleidete Kehrseite an Deck einer Jacht in die Linse reckt.

Schüchtern sind beide Models übrigens nicht. Sowohl Chrissy Teigen als auch Nina Agdal haben sich für Magazin-Shootings schon öfters ohne viel Wäsche am Körper ablichten lassen. Und vor einigen Wochen sorgte die fesche Dänin schließlich mit einem Schnappschuss für Furore, auf dem sie ihre am Po geplatzte Trainingshose präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden