Sa, 16. Dezember 2017

"Zu hübsch" für Job?

24.07.2015 06:27

Brasilien: Sexy Müllfrau räumt mit Vorurteilen auf

Ist Rita Mattos aus Rio de Janeiro zu schön für ihren Job als Müllfrau? Die 24-Jährige ist überzeugt, dass dem nicht so ist, und führt seit einigen Wochen einen Kampf gegen Vorurteile in der brasilianischen Gesellschaft.

Nachdem die hübsche Rita Fotos von sich in ihrer Arbeitskleidung auf Instagram gepostet hatte, wurde sie von mehreren Usern darauf hingewiesen, dass sie ja eigentlich zu hübsch für diesen Job sei und doch sicher auch was anderes - "Besseres" - finden könne.

"Viele Menschen denken, dass Straßenreinigerinnen hässlich sein müssen. Sie sagen, dass ich zu schön für diesen Job bin. Aber ich bin überhaupt nicht dieser Meinung", erklärt die 24-Jährige. Sie sei stolz auf ihren Job und habe sehr viel Spaß daran, "auch wenn es verdammt harte Arbeit ist".

Daher setzt sie ihren gestiegenen Bekanntheitsgrad nun dafür ein, gegen Vorurteile zu kämpfen. Sie würde zwar durchaus auch Interesse haben, als Fotomodell zu arbeiten, gibt sie ganz offen zu. Ihren derzeitigen Job würde sie aber dennoch nicht aufgeben. "Ich war schon immer sehr selbstständig und habe gearbeitet, seit ich 16 bin. Daher glaube ich auch, dass ich all meine Träume erfüllen werde können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden