Sa, 25. November 2017

Über 100 Anzeigen

23.07.2015 22:12

Drogenring gesprengt

Großer Erfolg für die Suchtmittelgruppe im Flachgau. Nach zehn Monaten intensiver Ermittlungen können nun sechs Dealer und mehr als 100 Konsumenten aus dem Flach- und Tennengau sowie der Stadt angezeigt werden. Die Händler verdienten zirka 80.000 Euro und finanzierten sich mit Dealen ihren Lebensstil.

Diese Organisation sprengten die Ermittler des Polizeikommandos Salzburg-Umgebung nach monatelangen, mühevollen Ermittlungen. Zwischen September 2014 bis Ende Juli 2015 konnten sie so insgesamt sechs Dealer - sie waren miteinander befreundet - und mehr als 100 Abnehmer ausforschten. Das Suchtgift wechselte dabei vor allem in Bürmoos, Lamprechtshausen, Oberndorf sowie Hallein und in der Stadt Salzburg die Besitzer. Den nördlichen Flachgau hatten gleich vier der Dealer über. Die Drogenhändler im Alter zwischen 16 und 23 Jahren sollen 5,5 Kilo Cannabis, 240 Stück XTC-Tabletten, 300 Gramm Speed sowie eine geringe Menge Kokain verkauft haben. Mit dem Gewinn leisteten sie sich etwa Handys und Notebooks. Das Quartett hatte immerhin 67 Abnehmer. Erschreckender Fakt: Die Schüler und Lehrlinge waren alle minderjährig, manche Konsumenten erst 14 Jahre alt.

Etliche Hausdurchsuchungen
"Spezialist" für die chemischen Drogen dagegen war ein 27-Jähriger aus Hallein. 44 Gramm Speed, 140 Gramm MDMA und 160 XTC-Tabletten soll er in Umlauf gebracht haben, hatte zirka 40 Abnehmer. Bevor er das Suchtgift verkaufte, streckte er etwa die Amphetamin-Paste mehrfach mit Laktosepulver, um einen höheren Gewinn erzielen zu können. Ein Salzburger (19) verkaufte vorwiegend Cannabis - 6,5 Kilogramm sollen es gewesen sein. Dabei erwarb er das Gramm zu einem Preis zwischen drei und vier Euro und gab es um bis zu neun Euro pro Gramm weiter. Das Geld brauchte er für seine Spielsucht. "Es gab im Rahmen der Ermittlungen auch etliche Hausdurchsuchungen", sagt Valerie Hillebrand von der Polizeidirektion.

Dabei konnten Suchtgift und Utensilien sichergestellt werden. "Im Zuge der bisherigen Einvernahmen kam heraus, dass der Wert der verkauften Suchtmittel bei 80.000 Euro liegt", berichtet Hillebrand über diesen Fall der "Krone". Die Polizei hofft nun auch die Hintermänner auszuforschen. Die sechs Dealer und die mehr als 100 Kunden werden angezeigt. Erst Anfang Juli wurde ein Drogenring im Lammertal ausgehoben - 25 Personen sind angezeigt. Fünf Beschuldigte handelten dort im großen Stil mit Marihuana.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden