Fr, 15. Dezember 2017

Zwei junge Frauen:

23.07.2015 17:24

Bettlerinnen bestehlen Senioren

Gleich zwei Mal hat ein Diebesgespann seit Dienstag im Bezirk Völkermarkt zugeschlagen: Mit einer dreisten Masche verwickeln zwei junge Frauen mit osteuropäischem Aussehen vorwiegend ältere Personen in ein Gespräch, um sie danach zu bestehlen. Zuletzt lauerte das Duo einem 81-Jährigen vor einem Supermarkt in Eberndorf auf und erleichterte ihn um gleich 400 Euro...

Dienstag und Mittwoch haben die beiden skrupellosen Trickdiebinnen, beide sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein, Pensionisten im Bezirk Völkermarkt bestohlen. Der erste Vorfall ereignete sich direkt in der Bezirksstadt.

"Auf offener Straße hielten die Täterinnen einem älteren Herrn eine falsche Sammelliste vor, auf der er sich eintragen sollte", schildert der Kriminalreferent des Bezirkspolizeikommandos Völkermarkt, Rudolf Stiff. Dabei erbeuteten sie 70 Euro aus der Brieftasche des Abgelenkten.

Keine 24 Stunden später schlug das freche Diebesgespann im nur zehn Kilometer entfernten Eberndorf zu. Dieses Mal lauerten sie einem älteren Ehepaar mit der gleichen dreisten Masche vor einem Supermarkt auf. Stiff: "Während sich der Pensionist in die Liste eintrug, zogen die Frauen ihm 400 Euro aus der Brieftasche." Der 81-Jährige bemerkte den Verlust erst Stunden später, als er etwas bezahlen wollte – von den beiden Trickdiebinnen fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur.

Laut den Ermittlern sollten sich die zwei jungen Frauen jedoch nach wie vor in Kärnten aufhalten: "Sie sind beide zwischen 160 und 165 Zentimeter groß, osteuropäischen Typs und sprechen gebrochenes Deutsch."

Es sei durchaus möglich, dass sie jener rumänischen Diebes-Bande angehören, die seit dem Frühjahr ihr Unwesen in Kärnten treibt (Die „Krone“ berichtete bereits mehrfach).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden