Fr, 15. Dezember 2017

Spektakuläres Video

23.07.2015 07:29

Güterzug rammt hängen gebliebene Stretchlimo

In den USA hat der Fahrer einer Stretchlimo ebenso unfreiwillig wie eindrucksvoll gezeigt, dass man immer den Radstand des Fahrzeuges und die Beschaffenheit der Straße im Auge haben sollte. Er beachtete das nicht und blieb auf einem Bahnübergang hängen - Minuten bevor ein Güterzug kam und die Limousine abräumte.

Zum Glück waren alle Insassen zu dem Zeitpunkt bereits ausgestiegen. Jugendliche, die Geburtstag feierten und eine derart spektakuläre Party wohl nicht erwartet hatten. Auch sonst wurde niemand verletzt.

Der Zug schob den verlängerten Chrysler 300 sauber vor sich her, riss dabei alles an Signalmasten ab, was da herumstand, und kam erst knapp 40 Sekunden nach dem Aufprall zum Stillstand. "Haben Sie mich gesehen?" rief der Limo-Fahrer dann dem Lokführer zu, der nur lapidar antwortete: "Natürlich, aber ich habe 10.000 Tonnen hinter mir." Genau das ist die zweite Lektion für Autofahrer: Ein Zug kann in so einem Fall praktisch nie rechtzeitig anhalten.

Das Video stammt von einem örtlichen Fotografen, der zufällig an dem Bahnübergang in Elkhart/US-Bundesstatt Indiana vorbeikam und alles festhielt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden