Do, 23. November 2017

Gewitter im Anmarsch

22.07.2015 17:37

38,6 Grad: Jahreshöchstwert in NÖ erreicht

Der Hitzerekord in diesem Jahr ist erneut geknackt geworden: Mit 38,6 Grad hat laut dem Wetterdienst UBIMET Gars am Kamp in Niederösterreich am Mittwoch - Stand 17 Uhr - das Rennen gemacht. Dicht dahinter liegt Bad Vöslau - ebenfalls Niederösterreich - mit 38 Grad. In den nächsten Tagen bleiben uns die sommerlichen Temperaturen vor allem im Osten erhalten, allerdings nimmt die Gewitterwahrscheinlichkeit immer weiter zu. In der kommenden Woche kommt es dann laut Prognosen zu einem Temperatursturz auf unter 20 Grad.

"In Gars am Kamp wurde der bisherige Jahreshöchstwert von 38,6 Grad erreicht", berichtete Clemens Teutsch-Zumtobel vom Wetterdienst UBIMET am Mittwochnachmittag. "Die Superhitze ist nun aber vorbei." Am Donnerstag liegen die Höchsttemperaturen dann bei 22 bis 32 Grad, im Süden bei 36 Grad, so Teutsch-Zumtobel.

Bis zum Wochenende bleiben die Temperaturen besonders im Osten sommerlich mit Werten um die 30 Grad, eine heranziehende Kaltfront beschert uns aber vor allem am Sonntag Abkühlung.

Temperatursturz auf unter 20 Grad
Für das vorläufige Ende der Julihitze sorgt dann Mitte nächster Woche eine weitere Kaltfront mit Gewittern und Regenschauern. "Laut aktuellen Modellberechnungen erfolgt der Temperatursturz auf unter 20 Grad im Westen am Mittwoch und im Osten am Donnerstag", so die - wenig erfreulichen - Prognosen des Meteorolgen.

Weiterhin vielerorts extreme Trockenheit
Trotz der Gewitter sind die Niederschlagsmengen in Österreich derzeit verbreitet unterdurchschnittlich, gebietsweise herrscht extreme Trockenheit, auch die Waldbrandgefahr steigt immer weiter. "Die Entlastung für die trockenen Regionen erfolgt in den kommenden Tagen schubweise in Form von Schauern und Gewittern", so Teutsch-Zumtobel: "Flächendeckender Regen ist nicht in Sicht und somit setzt sich die Trockenheit vielerorts wahrscheinlich bis in den August hinein fort."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden