Di, 21. November 2017

Viele Einsätze:

22.07.2015 14:27

Waldbrandgefahr wegen Hitze

Waldbrandgefahr wegen HitzeDie Hitzewelle macht auch der Feuerwehr vermehrt Arbeit: Weil Felder, Wiesen und Wälder sehr trocken sind, fangen sie leicht Feuer. Eine heiße Grillkohle oder eine achtlos weggeworfene Zigarette können genügen. Diese Brände breiten sich rasch aus und die Löscharbeiten sind oft sehr langwierig und mühsam.

Wald- und Flurbrände gab es in den vergangenen drei Tagen etwa in Sipbachzell, Alkoven, Mining, St. Konrad, Altenfelden oder Edt bei Lambach. Gestern, Mittwoch, brannte es auch in einem Waldstück in Rosenau, per Hubschrauber musste Löschwasser an den Einsatzort gebracht werden: „Eine Schwierigkeit bei diesen Bränden ist das Heranschaffen von Löschwasser“, weiß Mario Leidinger, Ausbildner in der Landesfeuerwehrschule in Linz. Außerdem breite sich das Feuer rasch aus und sei besonders hartnäckig, wenn es sich auch in den Humus hineingefressen habe. Dementsprechend sind meist mehrere Feuerwehren im Einsatz, um den Schaden so gering wie möglich zu halten.
Verhindert werden können Brände in Wald und Wiese nur durch Achtsamkeit: „Wer grillt, soll Kohlereste und Asche nicht einfach wohin werfen, genauso ist es mit Zigarettenstummel“, warnt Leidinger. Feuer an Bahndämmen durch Funkenflug des Zugs oder Flammen am Feld durch überhitze landwirtschaftliche Maschinen sind schon schwerer zu vermeiden. Im Ernstfall gilt: Nur kleine Brände selber bekämpfen, sonst die Feuerwehr rufen!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden