Sa, 16. Dezember 2017

Wegen 3. Hilfspaket

21.07.2015 22:05

Ratingagentur S&P gibt Griechenland bessere Note

Ausnahmsweise einmal gute Nachrichten für das krisengeplagte Griechenland: Die Aussicht auf ein drittes Hilfspaket bringt dem Euro-Land eine bessere Note der Ratingagentur Standard & Poor's. Die Bonitätsbewertung wurde um eine Stufe auf "CCC+" angehoben, wie S&P am Dienstag mitteilte. Am Mittwoch soll das Parlament in Athen weitere Reformen auf den Weg bringen, danach will die Regierung Gespräche mit den Geldgebern aufnehmen.

Mit der Anhebung der Bonitätsnote gelten die griechischen Anleihen weiterhin als hoch riskant, so die Ratingagentur. Der Ausblick sei jedoch stabil. Die Wahrscheinlichkeit, dass Griechenland die Euro-Zone verlassen müsse, liege nunmehr unter 50 Prozent.

Griechenland will die Detail-Verhandlungen mit den internationalen Gläubigern über ein drittes Hilfspaket binnen eines Monats abschließen. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras steht am Mittwoch vor einer neuen Bewährungsprobe. Nach dem Verlust der Regierungsmehrheit beim entscheidenden Reformvotum in der vergangenen Woche soll das griechische Parlament nun über die Modernisierung des Justizsystems und des Bankenwesens abstimmen.

Enge Tsipras-Mitarbeiter erhöhten vorab den Druck auf potenzielle Abweichler, um ein nochmaliges Bröckeln des Koalitionslagers zu verhindern. Strittige Punkte wie die Streichung von Steuervorteilen für Bauern wurden kurzfristig von der Tagesordnung gestrichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden