Do, 23. November 2017

45-Jähriger flüchtig

21.07.2015 14:54

Gastarbeiter begeht in Heimat Doppelmord

Doppelmord in Agacören: Im Zuge eines Heimaturlaubes zog der in Österreich lebende türkische Gastarbeiter Yüksel G. (45) eine Pistole und richtete seinen Cousin und dessen Sohn (16). Es ging um eine Erbschaft. Der Schütze ist flüchtig.

Ein vom verstorbenen Großvater an beide Männer vererbtes Grundstück soll schon seit Längerem für Zündstoff zwischen dem in Österreich lebenden Yüksel G. und Mehmet G. (38) gesorgt haben - am Freitagabend endete der Konflikt mit einem Blutbad.

Als der 45-jährige Türke im Zuge seines alljährlichen Heimaturlaubes bei einem Dorffest in Agacören auf seinen Cousin traf, eskalierte der Streit: Yüksel G. zog im Handgemenge eine Pistole und schoss seinen Widersacher nieder. Der 16-jährige Sohn des Opfers wollte noch einschreiten und bekam selbst eine Kugel ab, für Vater und Sohn kam jede Hilfe zu spät. Der Schütze ergriff die Flucht, die Fahndung läuft seit Tagen auf Hochtouren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden