Mo, 18. Dezember 2017

Vertrag bis 2020

20.07.2015 18:46

Juve-Boss bestätigt: Vidal wechselt zu Bayern

Schon länger wurde über einen Wechsel von Arturo Vidal zum FC Bayern spekuliert. Nun verkündete Juventus Turins Sportdirektor Giuseppe Marotta auf einer Pressekonferenz, dass der chilenische Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2020 beim deutschen Rekordmeister unterschreibt.

"Der Transfer ist noch nicht abgeschlossen, wird es aber bald sein. Er sucht eine neue Herausforderung", so Marotta. Laut "Bild"-Zeitung liegt die Ablösesumme bei 35 Millionen Euro. Vidal soll bis zu zehn Millionen pro Jahr verdienen. Der Medizincheck steht allerdings noch aus.

Vor wenigen Tagen hatte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge betont: "Ich mache keinen Hehl daraus, dass wir Interesse haben. Aber ich kann nicht bestätigen, dass alles fix ist. Da wird man noch Geduld haben müssen. Ich hoffe, dass der Spieler am Ende des Tages zu uns kommt."

Bereits 2011 zeigten die Bayern am Chile-Star Interesse, doch der 28-Jährige wechselte zu Juventus Turin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden