Do, 14. Dezember 2017

Überfall in Graz

20.07.2015 17:05

Wettcafè-Räuber bedrohte weiblichen Gast

Kurzen Prozess machte ein Räuber Sonntagnacht in einem Wettcafé in Graz: Als er vom Kellner nicht so viel Geld bekam, wie er wollte, setzte er eiskalt einer 24-jährigen Grazerin, die an der Theke saß, ein Messer an. Darauf gab der Kellner ihm noch mehr aus der Kasse. Dann floh der Unbekannte mit den auffälligen Tattoos

Etwa 40 Minuten hatte sich der Unbekannte vor der Tat im Wettcafé in der Herrgottwiesgasse aufgehalten und gespielt. Dann verschwand er für zehn Minuten am WC – nur um dann mit Haube (mit hellen Querstreifen) und Kapuze maskiert und mit einem Messer bewaffnet zurückzukommen, berichtet Raub-Ermittler Gerald Kahr vom Landeskriminalamt Steiermark.

Zu wenig Geld
"Ruhig sein, Geld her und keinen Knopf drücken", sagte er zum anwesenden Kellner (28). Der übergab ihm seine Geldtasche, aber das war dem Räuber zu wenig. Und um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, hielt dem einzige Gast – einer Grazerin (24) – ein Messer direkt an den Hals und meinte trocken: "Gib mehr her, sonst passiert ihr was!"

Laut Opfer war der Täter 1,70 Meter groß, auffallend schlank und sah sehr jung aus. Er sprach deutsch und hatte im Schulter-/Nackenbereich sowie am linken Unterarm auffallende Tattoos.

Hinweise: 059133/60-3333.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden