Fr, 15. Dezember 2017

Faszinierende Bilder

20.07.2015 15:25

NASA-Simulation zeigt Flug über Zwergplanet Pluto

Aus Bildern, die die Raumsonde "New Horizons" zur Erde gefunkt hat, haben Forscher der US-Raumfahrtbehörde NASA ein Video zusammengestellt, das den Flug über 3.500 Meter hohe Berge bzw. eine riesige vereiste Ebene auf dem Zwergplaneten Puto simuliert. Aufgenommen wurden die Fotos, als die Sonde rund 77.000 Kilometer von Pluto entfernt war.

Entstanden sind die Aufnahmen mithilfe von LORRI (Long Range Reconnaissance Imager) - der hochauflösenden Hauptkamera an Bord von "New Horizons". Auf dem knapp eineinhalbminütigen Filmchen sind die pyramidenförmigen Norgay-Berge (benannt nach Tenzing Norgay, einem der beiden Erstbesteiger des Mount Everest) und die Sputnik-Ebene (benannt nach "Sputnik", dem ersten künstlichen Erdsatelliten), zu sehen.

Die Oberfläche der Sputnik-Ebene, die auch auf neuen Nahaufnahmen von Pluto zu erkennen ist, erinnere auf den ersten Blick an gefrorenen Schlamm, teilte die NASA mit. Nach ersten Schätzungen von Experten ist sie wahrscheinlich jünger als 100 Millionen Jahre und wird wahrscheinlich immer noch von geologischen Kräften geformt. Ihre Entstehung können sich die Forscher noch nicht genau erklären. Zuvor hatte "New Horizons" bereits die bis zu 3.500 Meter hohe, eisige Berge auf der Oberfläche des Pluto entdeckt.

Nach rund neuneinhalb Jahren und einer Reise von fünf Milliarden Kilometern war "New Horizons" am Dienstag vergangener Woche als erster irdischer Flugkörper am Pluto vorbeigeflogen und hatte ihn mit sieben wissenschaftlichen Instrumenten untersucht. Die beim Vorbeiflug aufgenommenen Fotos und Daten treffen nun nach und nach bei der Bodenstation ein. Wegen der großen Entfernung der Sonde von der Erde rechnen die Wissenschaftler damit, dass erst in 16 Monaten alle Daten übertragen sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden