Mi, 13. Dezember 2017

Tod knapp entronnen

20.07.2015 10:08

Sohn als "Einbrecher": Vater schoss zweimal

Um Haaresbreite hätte ein Pensionist aus dem niederösterreichischen Herzogenburg (im Video ein erhebender Beamter vor Ort) seinen eigenen Sohn mit zwei Kugeln getötet. Der Rentner hielt den nächtlichen Heimkehrer, der seine Schlüssel nicht fand und übers Fenster einsteigen wollte, für einen Einbrecher. Der Vater feuerte gleich zweimal Richtung Kopf - das Opfer, das einen Streifschuss erlitt, befindet sich im Krankenhaus auf dem Weg der Besserung.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuell
Top-Videos
Nachrichten
Stars & Society
Adabei TV
Auto
Viral
Kino
Wissen