Di, 21. November 2017

Hinweise erbeten

20.07.2015 09:51

Liebestoller Eurasier „George“ auf Abwegen in NÖ

Von Amors Pfeil getroffen wurde der neun Jahre alte Rüde "George" aus Münchendorf, Bezirk Mödling. Der liebestolle Vierbeiner schaffte es, eine zwei Meter hohe Mauer zu überwinden, um der Hündin seines Herzens zu folgen. Doch während die Streunerin kurz darauf eingefangen wurde, fehlt von George seither jede Spur.

Erst seit wenigen Monaten lebte der neun Jahre alte Eurasier-Rüde George bei seinem Frauchen Elisabeth W. in Münchendorf. "Ich habe einen Bereich im Garten extra für ihn eingerichtet." Und damit er nicht ausbüxt, ist dieses Areal mit einer rund zwei Meter hohen Mauer gesichert. Doch aufwallende Frühlingsgefühle ließen George sogar dieses Hindernis überwinden, wie es scheint.

Rüde alleine "auf der Flucht"
"In unserer Nachbarschaft streunte öfters eine Hündin herum, die hat es ihm wohl angetan", mutmaßt die Besitzerin. Denn auf einmal war der Vierbeiner verschwunden. W.: "Er wurde noch am selben Tag gemeinsam mit diesem Tier gesehen." Doch als die namenlose Hundedame eingefangen werden konnte, ergriff George die Flucht und ist seither vermisst.

Hinweise erbeten
"Leider ist er noch nicht sehr zutraulich, das erschwert die Suche natürlich. Ich hoffe trotzdem, meinen geliebten George bald wieder in die Arme schließen zu können", sagt Elisabeth W., die mittlerweile 300 Euro Finderlohn ausgelobt hat. Hinweise, wohin es den Rüden auf Abwegen verschlagen hat, bitte an Tel.: 0650/777 40 56.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).