Mo, 18. Dezember 2017

United & City kaufen

20.07.2015 08:16

Manchester - eine Stadt im irren Millionenrausch

Noch greift der Mega-TV-Vertrag, der Englands Vereinen in den nächsten drei Saisonen neun Milliarden Euro bringt, nicht. Und dennoch wird in Manchester bereits gekauft, als gäbe es kein Morgen mehr. Während in den vergangenen Jahren dabei die "Citizens" stets federführend waren, ist es heuer vor allem United, das einen Hammer-Transfer nach dem nächsten tätigt.

120 Millionen Euro hat die Truppe von Louis van Gaal bisher für die Neuzugänge Memphis Depay, Morgan Schneiderlin, Bastian Schweinsteiger und Matteo Darmian ausgegeben. Und das ist noch lange nicht das Ende. "Wir sind mit Transfers nicht fertig", bestätigte van Gaal. "Wir müssen uns zumindest noch auf zwei Positionen verstärken."

Die Wunschliste ist lang:

  • Innenverteidiger Nicolas Otamendi soll von Valencia kommen, da Real Madrid Sergio Ramos nicht hergeben will.
  • Im Angriff kursieren die Namen Thomas Müller, Edinson Cavani und Pedro. Für Letzteren hat ManU Barcelona ein Angebot von 31 Millionen Euro gemacht.
  • Zudem soll Manchester nach Real-Star Gareth Bale angeln. Kürzlich meinte van Gaal, dass es noch eine "Überraschungs-Verpflichtung" geben werde – damit soll nach Meldungen britischer Medien der Waliser gemeint sein. Das würde dem Transfer-Wahnsinn die Krone aufsetzen.

Doch auch Manchester City schlägt zu. Wobei es sich auf englische Spieler konzentriert. Hintergrund: In Champions League und Premier League muss jeder Verein einige Spieler aus dem eigenen Land oder dem eigenen Nachwuchs nennen. Daher holten die "Citizens" nach 70-Millionen-Mann Raheem Sterling und Fabian Delph den 18-jährigen Patrick Roberts von Fulham für 16 Millionen Euro. Doch ein Kracher muss auch her – das soll Wolfsburgs Kevin de Bruyne sein: City bietet 47 Millionen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden