So, 17. Dezember 2017

Reanimation geglückt

20.07.2015 07:37

Zwei Badegäste retten Mann (73) vor dem Ertrinken

Zu Lebensrettern wurden am Sonntag zwei aufmerksame Badegäste am Bürgerausee in Kuchl im Salzburger Bezirk Hallein: Die Salzburger zogen einen Mann, der zu ertrinken drohte, aus dem Wasser. Der Patient konnte wiederbelebt werden. Die Helfer haben die "Goldene Krone" verdient.

"Ich war gerade mit meiner Freundin beim See angekommen. Da sah ich einen älteren Mann im Wasser kurz untertauchen. Ich dachte, der schwimmt gleich wieder weiter. Aber dann hat er geröchelt und rührte sich nicht mehr", schildert Marco Albrecht (31). Er kletterte sofort die Böschung hinunter und sprang ins Wasser.

Mittlerweile hatte auch Herbert Klabacher (43), der mit seinen vierjährigen Zwillingsmädchen zum See gekommen war, die Notlage erkannt. Er lief ebenfalls zum Uferbereich. "Gemeinsam haben wir den Mann hinausgezogen und zur Liegewiese gebracht", schildert Klabacher. Offenbar war der Pensionist nur wenige Meter vom Ufer entfernt gewesen, dort ist der See aber schon ziemlich tief.

"Man denkt nicht viel nach, sondern handelt"
Albrechts Freundin alarmierte inzwischen per Notruf die Rettung. "Wir haben an Land mit einer Herzmassage begonnen. Außerdem hielten wir ihm den Mund auf, da hat er dann rasch wieder geatmet", so Klabacher. Zwei zufällig anwesende Ärzte halfen ebenfalls bei der Reanimation und den Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Nach wenigen Minuten konnte dann auch schon der Rettungshubschrauber landen. Der 73-jährige Mann aus Anif wurde sofort ins Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen. Für Marco Albrecht und Herbert Klabacher war es ganz selbstverständlich, zu helfen: "Wenn es um Menschenleben geht, denkt man nicht viel nach, sondern handelt", sagen die beiden. Sie haben die "Goldene Krone" als Auszeichnung für ihren Einsatz auf jeden Fall verdient.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden