Di, 12. Dezember 2017

Unwettergefahr:

19.07.2015 18:22

Pioniere räumen im Lausnitzgraben auf

Mit Baggern, Lastwägen, Motorsägen und Seilwinden stehen seit Samstag Pioniere der Villacher Rohrkaserne im Lausnitzbachgraben in der Gemeinde Rennweg im Einsatz. Es müssen nach dem Unwetter von Donnerstag Bäume weggeräumt werden, um Verklausungen bei neuerlichen Gewittern zu verhindern.

Seit Samstag heulen die Motorsägen der Villacher Pioniere im Lausnitzbachgraben. Die Soldaten unter der Führung von Hauptmann Markus Wallner müssen nach dem Unwetter von Donnerstagabend etwa 200 umgestürzte und abrutschgefährdete Bäume aus dem Graben räumen. Neben den Pionier-Soldaten stehen auch Kräfte der Agrarbehörde sowie die Wildbach- und Lawinenverbauung im Aufräumeinsatz.

Dabei kann aber schweres Gerät nicht überall vorrücken. Denn durch die heftigen Regenfälle wurde der Weg stark unterspült.

Die Einsatzkräfte arbeiten dabei gegen die Zeit: Auf den Wetterkarten der Meteorologen zeichnen sich bereits die nächsten schweren Unwetter ab. Bis dahin müssen die Verklausungen im Graben bestmöglich beseitigt werden. Montag sind Gewitter schon ab den Vormittagsstunden möglich. In der schwülen Luft sind vereinzelt Unwetter möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden