Mi, 17. Jänner 2018

Drahtlos surfen

27.04.2006 14:05

Drahtloses Internet für Innsbruck

Innsbruck soll mit Städten wie San Francisco, London und Amsterdam gleichziehen und drahtloses Internet anbieten. Ein entsprechendes Strategiepapier zur Umsetzung von "Innsbruck Wireless" wurde kürzlich vorgestellt. Noch in diesem Jahr sollen die Pläne in die Tat umgesetzt werden.
"Das ausgearbeitete Konzept ist die Grundlage für eine zukunftsweisende Informationsinfrastruktur, die den Standort und die Tourismusdestination Innsbruck nachhaltig aufwertet", betonte Vizebürgermeister Bielowski. Aus diesem Grund sollen in diesem Jahr im gesamten Gebiet noch etwa 100 Access Points installiert werden. 
 
Der Benutzer erhält dann mit einer stadtweit einheitlichen Konfiguration über alle "Innsbruck Wireless"-Access-Points Zugang zum Internet.
Besucher von Innsbruck erhalten den Zugang über den Erwerb von Tages- oder Wochenkarten. Darüber hinaus werden Gemeindeinformationen für alle Interessierten kostenfrei über diese Infrastruktur zugänglich sein. Dieses freie Informationsangebot soll schrittweise ausgeweitet werden, kündigte Bielowski an.

Darüber hinaus erhalten Betreiber von Räumen mit Publikumsverkehr – Cafés, Bars, Restaurants, Hotels, Veranstaltungsräume – die Möglichkeit "Innsbruck Wireless"-Access-Points in ihren Räumen installieren zu lassen. Dies erlaubt zum Beispiel einem Kongressteilnehmer sowohl in seinem Hotel und im Congresszentrum, als auch in einem Straßencafe in der Innenstadt und während der Wartezeit auf dem Flughafen das Internet zu nutzen.

Langfristig ist geplant, die Infrastruktur auf das gesamte Stadtgebiet auszudehnen. Denn nicht nur Touristen, auch die Innsbrucker sollen das neue Drahtlos-Internet nutzen. Bernhard Greil, Geschäftsführer von Telesystem: "Der Service von 'Innsbruck Wireless' wird als Zusatzprodukt zu einem ortsgebundenen Internetzugang (zu Hause) gegen ein geringes monatliches Entgelt angeboten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden