Di, 24. April 2018

Brech-Fetischist

27.04.2006 15:51

US-Kleinstadt fahndet nach "Serienkotzer"

Die Polizei der Kleinstadt Mount Pleasant im US-Bundesstaat Iowa sieht sich mit einem Fall der außergewöhnlichen Art konfrontiert: Ein Unbekannter kotzt seit drei Jahren in Plastiksackerl und verteilt diese anschließend im gesamten Stadtgebiet. Bisher sind schon Dutzende derartige Beutel gefunden worden...

Die Art der Säcke ist unterschiedlich und reicht von eher kleinen weißen Tüten über das herkömmliche Einkaufssackerl bis hin zu riesigen schwarzen Müllsäcken. Dafür ist der Inhalt immer gleich: Eine geringe Menge an Erbrochenem! Bisher sind in Mount Pleasant mehr als 50 Funde gemeldet worden.

Obwohl die Polizei seit drei Jahren versucht, der Sache auf den Grund zu gehen, tappt sie immer noch im Dunkeln. Es gibt keine Verdächtigen, für einen Treffer per DNA-Test fehlen die Vergleichswerte. Ein Ermittler gab an (und das klingt durchaus glaubwürdig), dass er noch nie einen ähnlichen Fall bearbeitet hat...

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden