Do, 23. November 2017

Wer steckt dahinter?

18.07.2015 19:51

Rätsel um Kampagne gegen FPÖ

Die nicht ganz neuen Enthüllungen der Szenezeitschrift "Falter" über mögliche fragwürdige Geschäfte zwischen einer politischen Kärntner Werbeagentur und FPÖ-Chefberater Herbert Kickl geben Rätsel auf. Zuletzt mehrten sich allerdings die Hinweise, es könnte sich um eine interne Abrechnung früherer Gefolgsleute von Jörg Haider mit der Truppe von Parteichef Heinz-Christian Strache handeln.

Herbert Kickl, der engste Berater von FPÖ-Chef Strache, hatte in diesen Berichten jedenfalls sofort die "Vorgangsweise des Rufmords" erkennen wollen. Das aktuelle "profil" schreibt nun, dass die "umstrittene Klagenfurter Werbeagentur 'ideen.schmiede' nach wie vor für die FPÖ tätig" ist. Konkret gehe es dabei um die Wahlkämpfe in Oberösterreich und Wien.

So wenig konkret die bisher aufgetauchten Unterlagen sind, so deutlich sind die Spuren, die zu den Urhebern der jüngsten Affäre rund um die Freiheitlichen führen: Innerhalb der Freiheitlichen geht man derzeit davon aus, dass nur ehemalige Insider aus dem Umfeld des verstorbenen Kärntner Landeshauptmanns und FPÖ/BZÖ-Chefs Jörg Haider über entsprechende Papiere verfügen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden