Mi, 17. Jänner 2018

Dürre in Kalifornien

18.07.2015 11:41

Buschfeuer setzte Autos auf US-Freeway in Brand

Ein sich schnell ausbreitendes Buschfeuer hat in Kalifornien zahlreiche Autos auf einer Autobahn in Brand gesetzt. Der TV-Sender CNN zeigte am Freitag Bilder von Autos und Lastwagen auf der Straße im Bezirk San Bernardino, die stecken geblieben waren und teilweise Feuer fingen. Auch fünf Häuser wurden ein Raub der Flammen.

Aus manchen Fahrzeugen schlugen Flammen oder dunkler Rauch. Hubschrauber warfen aus der Luft Löschwasser ab. Ob es bei dem Feuer auf dem Freeway 15 von Los Angeles nach Las Vegas Opfer gab, bleib zunächst offen. Nach Angaben von CNN wurden mehrere Krankenwagen alarmiert.

Kalifornien, der bevölkerungsreichste Staat der USA, erlebt derzeit eine der schwersten Dürreperioden der Geschichte, wodurch die Vegetation vielerorts völlig ausgetrocknet und extrem leicht entzündlich ist. In diesem Jahr gab es nach offiziellen Angaben schon über tausend Brände mehr als sonst. Wegen der Trockenheit wurde inzwischen sogar das Wasser rationiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden