Di, 12. Dezember 2017

Nach Hanlo-Insolvenz

17.07.2015 20:56

Neo-Chefin: "Alle Häuser werden fertig gebaut!"

Groß war die Aufregung Anfang dieser Woche um Hanlo. Wie berichtet, waren Kunden der Fertighauskette, die bereits eine Schlussrechnung erhalten hatten, plötzlich in der Luft gehangen. Für sie galten die neuen Übernahme-Bedingungen nämlich nicht – weshalb sie wieder um die Fertigstellung ihrer Heime zittern mussten. Die gute Nachricht: Nun bahnt sich auch für sie eine Lösung an!

Ende Mai übernahm Monika Knaus als Geschäftsführerin die neue Hanlo GmbH, die aus der insolventen Fertighausgesellschaft hervorgegangen war. "Ich habe mir jeden einzelnen Fall angeschaut und bemühe mich intensiv, mit jedem Kunden eine Lösung zu finden", betont die Fertighaus-Expertin im „"Steirerkrone"-Gespräch.

164 Baustellen sind derzeit in Abwicklung, 15 Projekte befinden sich in der Planungsphase: „"Seit Mai haben wir aber bereits Einfamilienhäuser fertigbauen können", freut sich Monika Knaus über erste Erfolge an der "Hanlo-Front".

Lösung für alle Häuslbauer
Für sie geht es darum, Vertrauen zurückzugewinnen, daher hat sie nun für ALLE Häuslbauer eine Lösung parat: "Noch nicht erbrachte Arbeiten werden erledigt und somit bekommt jeder sein Haus ordnungsgemäß fertiggestellt, wenn er das will", verspricht Knaus. Eine gute Nachricht!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden