Mi, 13. Dezember 2017

"Flauschiger Killer"

18.07.2015 08:06

Velociraptor-Dinos ähnelten wohl Truthähnen

Velociraptoren dürften - anders als in Hollywood-Filmen dargestellt - eher wie Truthähne mit Adler-Federn ausgesehen haben. Das berichten jedenfalls britische Wissenschaftler, die das Fossil eines in China gefundenen Dinosauriers namens Zhenyuanlong suni genau untersucht haben.

Der Saurier, der große Flügel und einen mit Federn bedeckten Körper aufweist, gilt als sehr enger Verwandter des Velociraptors. Und er "schaut aus wie ein Vogel", so Steve Brusatte von der Universität Edinburgh, der das nahezu vollständige Skelett des urzeitlichen Tieres gemeinsam mit Forschern der chinesischen Academy of Geological Sciences näher unter die Lupe genommen hat.

"Der echte Velociraptor war kein grünes, schuppiges Monster wie in 'Jurassic Park'", sagt Brusatte, sondern "sah vermutlich wie Zhenyuanlong suni aus - wie ein flauschiger Killer."

Die neue Dinosaurier-Spezies sei der größte gut erhaltene Saurier mit vogelähnlichen Flügeln, der bisher entdeckt wurde. Obwohl schon größere gefiederte Dinos identifiziert wurden, gab es den Angaben zufolge keine mit solch komplexen Flügeln. Trotzdem konnte Zhenyuanlong suni wahrscheinlich nicht fliegen, zumindest nicht mit der gleichen Art von leistungsstarkem muskelbetriebenen Flug wie moderne Vögel, berichten die Forscher im Journal "Scientific Reports".

Konnte trotz Flügeln nicht fliegen
Der Dino sei von der Schnauze bis zum Schwanz knapp zwei Meter lang gewesen und dürfte nur rund 20 Kilogramm gewogen haben. Er sei damit aber zu groß gewesen, um sich mit seinen kurzen, geflügelten Armen zu fliegen, so die Forscher. Sie mutmaßen, dass das Tier seine Flügel möglicherweise genutzt habe, um die Eier im Nest vor allfälligen Angreifern zu schützen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden