Do, 24. Mai 2018

"Vieles erspart"

17.07.2015 12:36

Monica Lierhaus: "Würde Hirn-OP nicht mehr machen"

Die deutsche Sky-Moderatorin Monica Lierhaus gibt vielen Menschen mit einem Interview zu denken. Die 45-jährige, einst erfolgreichste Sportmoderatorin im deutschen Fernsehen musste sich 2009 wegen eines Aneurysmas im Gehirn einer Operation unterziehen und sich danach mit viel Mühe ins Leben zurück kämpfen. Heute sieht sie die lebensrettende Operation kritisch und sagt, sie würde es nicht mehr machen.

Wie die "Bild" berichtet, erklärte Monica Lierhaus im Interview mit dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland", das sie gemeinsam mit ihrer Mutter Sigrid gab, zu ihrer lebensrettenden Gehirnoperation: "Ich glaube, ich würde es nicht mehr machen." Auf den Einwurf ihrer Mutter, dass sie ohne Operation tot wäre, sagte Lierhaus: "Egal. Dann wäre mir vieles erspart geblieben."

Der Fernsehstar trug damals schwere Schäden davon, lag vier Monate im Koma und musste danach alles neu lernen: laufen, sprechen, leben. "Ein Brett. Ich war auf dem Stand eines Kleinkindes", beschreibt Lierhaus ihren Zustand. Auch wenn sie zu 85 Prozent wieder hergestellt ist, hadert sie immer noch mit den Folgen: "Meine Gangart nervt mich nach wie vor sehr", sagt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden