Fr, 15. Dezember 2017

Zu viele Flüge?

17.07.2015 11:54

Nikki Reed: Zusammenbruch wegen Erschöpfung

Nikki Reed wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die "Twilight"-Schauspielerin war gerade auf der Comic-Con im kalifornischen San Diego, als es ihr angeblich plötzlich schlecht ging.

Ein Insider berichtete gegenüber der "New York Daily News": "Nikki sagte, dass der Grund wahrscheinlich der sei, dass sie berufsbedingt so oft fliegen müsse. Sie war in den letzten acht Tagen in 20 Städten."

Die Ärzte baten sie, im Krankenhaus zu bleiben, um weitere Untersuchungen machen zu können. Bei diesen kam heraus, dass ihre Gesundheitsprobleme von Erschöpfung und Dehydrierung hervorgerufen worden waren. Nachdem sie schließlich aus der Klinik entlassen wurde, setzte sie sich direkt wieder in den Flieger, um ihren Ehemann Ian Somerhalder in Atlanta abzuholen. Von dort aus machte sich das Paar dann auf den Weg nach Nashville, wo es auf einer Party eingeladen war. Ein Augenzeuge, der ebenfalls auf der Party war, gab an: "Sie sprach etwas leiser, tanzte aber zu Country-Musik und trank 'Bonnie Rose'-Cocktails."

Nicht alle ihre Reisen in den vergangenen Wochen waren berufsbedingt. Im Zuge ihrer Flitterwochen waren die Schauspieler nämlich in der halben Welt unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden