Fr, 15. Dezember 2017

Wir trauern

17.07.2015 09:14

Klaus Kreuzer: Ein Mann des Augenblicks

Die "Kärntner Krone" trauert um den Verlust ihres Kollegen und Fotografen Klaus Maria Kreuzer (54). Ein Nachruf von Chefredakteur Hannes Mößlacher.

Er war noch einer der alten Schule; einer, der die Welt durch den Sucher kannte. Der nichts stellen wollte, sondern so ablichten, wie es war. Ganz, wie es ihm sein Lehrmeister „Jackie“ Trenkwalder beigebracht hatte.

„Fotografie ist nur das Festhalten eines Augenblicks“, pflegte Klaus Maria Kreuzer (54) zu sagen; und zu tun.

Fast 40 Jahre lang war Fotografie sein Leben; 26 Jahre davon im Dienste der „Kärntner Krone“ – wo er mit seinem breiten Spektrum des Könnens alle Bereiche abdeckte; Lokalgeschehen bis weit über die Landesgrenzen hinaus, Kultur, Veranstaltungen, ja sogar Sport.

Überall kannte und mochte und achtete man den Pressefotografen, der immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hatte, nichts übertrieben ernst nahm und der uns Kollegen angesichts seiner schweren, rasch fortschreitenden Krankheit noch am Mittwoch mit den Worten tröstete: „Ich habe gelebt und nichts versäumt“.

Klausi war einer von uns, ist einer von uns, bleibt einer von uns. Danke für jeden Augenblick.

Hannes Mößlacher

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden