Mo, 11. Dezember 2017

Ehepaar eingeklemmt

16.07.2015 17:49

Auto rutschte unter Lastwagen

Zu einem schweren Unfall kam es Dienstag früh in Taxenbach: Nach einem Überholmanöver kollidierte der Wagen eines Osttiroler Paares mit jenem eines Belgiers. Der Österreicher verriss sein Auto und raste in das Heck eines Lasters, der bei einer Tankstelle geparkt war. Der Lenker und seine Frau wurden eingeklemmt.

Ein Osttiroler (74) überholte laut Zeugen auf der Pinzgauer Bundesstraße mehrere Fahrzeuge und stieß dann mit dem Wagen eines Belgiers (71) zusammen, der bei Högmoos gerade aus der ENI-Tankstelle bog. Während der Pkw der Urlauber im Graben landete, schlitterte jener der Österreicher weiter und prallte gegen das Heck eines Lasters, der bei der Tankstelle abgestellt war. Das Fahrzeug verkeilte sich unter dem daran angebrachten Kran, der Lenker und seine Frau (71) wurden schwer verletzt und eingeklemmt. Der andere Lenker und dessen Gattin (70) kamen leicht verletzt davon.

Die Tankstellenmitarbeiter sahen den Unfall nicht. "Der Lenker des Baufahrzeuges hat sich bei uns gerade einen Kaffee geholt", berichtet eine Angestellte. Als sie den Lärm des Aufpralls hörten, eilten sie zu Hilfe.

Kilometerlange Staus als Folge
"Wir mussten die hinteren Türen und die B-Säulen entfernen, um die Verletzten befreien zu können", schildert Feuerwehrkommandant Johann Laner. Der Lenker wurde in das Spital nach Schwarzach, seine Gattin in das UKH geflogen. Während der Aufräumarbeiten war die B311 immer wieder gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden