Fr, 15. Dezember 2017

Mehr als 30 Delikte

16.07.2015 16:46

Vater und Sohn auf Diebestour durch Kärnten

Hinter einer ganzen Serie von Diebstählen soll eine rumänische Familienbande stehen, die seit Anfang Juli in Oberkärnten ihr Unwesen treibt (Die „Krone“ berichtete). Frontmänner dieser kriminellen Gruppierung sind ein 36-jähriger Rumäne und sein erst 13-jähriger Sprössling. Details zu den Delikten sowie weitere Infos gibt es in der Freitagsausgabe der „Kärntner Krone“.

Weit mehr als 30 Delikte, wie Einbrüche, Einschleichdiebstähle und sogar Raube sollen auf das Konto der rumänischen Familienbande gehen, die seit Sommer ihre Spur durch Kärnten zieht.

„Der Kopf der Bande, der zumindest mehr als drei Personen angehören, ist der 36-jährige Vater“, schildert ein Polizist. „Er schickt immer seinen strafunmündigen Sohn vor, dem das Gesetz nichts anhaben kann.“

Laut den Ermittlern soll sich die Bande noch in Kärnten aufhalten: „Sohn und Vater sind bereits amtsbekannt. Sie haben dunkle Haare sowie einen dunklen Teint und sind vorwiegend auf Fahrrädern unterwegs.“ Hinweise an die nächste Polizeiinspektion.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden