Sa, 18. November 2017

Mit Fingerscanner

17.07.2015 09:25

One M9+: Edel-Handy von HTC bald in Österreich

Der taiwanesische Smartphone-Spezialist HTC bringt mit dem One M9+ eine aufgebohrte Variante seines Flaggschiffs One M9 nach Österreich. Das neue Gerät kommt mit einem etwas größeren Display, einem MediaTek-Chip statt Qualcomms Snapdragon 810 und höherer Bildschirmauflösung als das normale One M9.

Gegenüber dem High-End-Gerät One M9 hat HTC beim M9+ vor allem beim Display nachgelegt: Das bietet auf 5,2 Zoll Diagonale nun 2.560 mal 1.440 Pixel Auflösung, beim One M9 war es noch Full-HD auf fünf Zoll Diagonale. Sehen dürften den Unterschied freilich nur die wenigsten Nutzer – schon Full-HD sorgt bei Smartphones dieser Größenordnung für absolut scharfe Bilder.

Fingerscanner und MediaTek-Chip
Neben dem neuen Display bietet das One M9+ einen Fingerabdruck-Scanner, wie man ihn etwa von Apples iPhones oder Samsungs Galaxy-S-Smartphones kennt. Beim Prozessor verabschiedet sich HTC von Qualcomms Heißläufer Snapdragon 810 und setzt stattdessen auf den Chip helio X10 des chinesischen Herstellers MediaTek. Der bietet acht je 2,2 Gigahertz schnelle Rechenkerne und kommt bislang vor allem in Asien zum Einsatz.

Bei der Kamera nähert sich das One M9+ wieder dem M8 an. Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 20 Megapixeln und misst mit einer zweiten Linse die Entfernung zum Motiv, wodurch die nachträgliche Fokusänderung möglich wird. Videos können in 4K-Qualität aufgenommen werden, bei der Frontkamera setzt HTC auf die besonders lichtstarke Ultrapixel-Technologie, wie sie ebenfalls bereits im M8 zum Einsatz kam.

Optisch unterscheidet sich das neue Modell kaum vom M9. Es wartet ebenso wie der erst wenige Monate alte Vorgänger mit einem Alu-Gehäuse und den charakteristischen Frontlautsprechern auf. Was das One M9+ in Österreich kosten wird und wann genau es auf den Markt kommt, hat HTC noch nicht verraten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden