Fr, 24. November 2017

Stark abgemagert

16.07.2015 09:37

WTV kämpft um verwahrlosten Rüden in Lebensgefahr

Keine Minute zu früh kam die Rettung für einen völlig verwahrlosten Shi-Tzu-Rüden, der in der Nacht auf Montag in Wiener Neudorf aufgefunden worden war. Das Tier befindet sich mittlerweile zur medizinischen Behandlung im Wiener Tierschutzverein (WTV). Wie die Untersuchungen zeigten, schwebte der mittlerweile auf den Namen "Sid" getaufte Rüde ob seines erschreckenden Zustandes in akuter Lebensgefahr.

Über das wahre Schicksal des jüngsten Notfalles im WTV kann nur spekuliert werden. Fest steht aber, dass der Zustand des etwa zwölfjährigen Tieres schockierend ist: Sid war bei seiner Rettung hochgradig abgemagert und brachte lediglich zwei Kilogramm auf die Waage - das Normalgewicht eines ausgewachsenen Shi-Tzu-Rüden liegt zwischen 4,5 bis 7,5 Kilogramm. Weiters war er derart geschwächt, dass er weder selbstständig gehen noch stehen konnte. Hinzu kamen extrem verfilztes und urinverklebtes Fell, starker Zahnstein und eitrige Zähne sowie ein massives Herzgeräusch.

Tierärzte wagen vorsichtige positive Prognose
Die Tierärzte nahmen den Kampf um Sids Leben umgehend auf - er wird mit Infusionen, Antibiotika und Entzündungshemmern behandelt. Langsam päppeln ihn die Veterinäre mit Nahrung auf und lassen ihm besondere Aufmerksamkeit zukommen. Und tatsächlich: Sid spricht auf die Behandlungen an, hat auch schon ein wenig zugenommen, weshalb die Tierärzte eine vorsichtig optimistische Prognose wagen. Über den Berg ist der Hund allerdings noch nicht. "Es zeigt sich aber, dass er eine richtige Kämpfernatur ist. Daher hoffen wir alle von Herzen, dass sein und unser Kampf um sein Leben belohnt wird", sagt WTV-Tierheimleiterin Marion Wenny.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).