Mo, 22. Jänner 2018

Cash-Ranking

26.04.2006 15:33

So viel cashen die Promis mit Werbung ab

Ein neuer Trend, bei dem Schauspieler zu Models werden, zieht sich wie ein roter Faden durch sämtliche Werbekampagnen. Nicht nur Modedesigner haben die Hobby-Models für ihre Zwecke entdeckt: Auch Kosmetikkonzerne und sogar die Mobilfunkbranche ziehen nach und gewinnen Promis mit millionenschweren Verträgen als Werbe-Ikonen. Den größten Fisch zog, laut einer Studie des US-Magazins „Brand Republic“, Catherine Zeta-Jones an Land. Für die T-Mobile-Promotion kassierte die Schauspielerin 16 Millionen Euro und sticht damit andere Bestverdiener wie Angelina Jolie oder Nicole Kidman aus.

Der Trend in den Kampagnen führt weg von anonymen Gesichtern hin zu Ikonen, die weniger mit ihrem Gesicht, als vielmehr mit ihrem Image und mit ihrem guten Namen für die jeweilige Marke werben.

Designer-Größen wie Versace, Gucci oder Louis Vuitton haben schon lange auf dieses Pferd gesetzt und Hollywood-Persönlichkeiten wie Madonna, Demi Moore, Uma Thurman und Co. für ihre Werbe-Zwecke eingespannt. Nun ziehen auch andere Brachen nach und verleihen ihrer Marke Glanz und Glamour durch die prominenten Gesichter aus Film und Fernsehen.

T-Mobile griff für diesen Genie-Streich besonders tief in die Tasche: Um Schauspielerin und Michael-Douglas-Ehefrau Catherine Zeta-Jones zur Zusammenarbeit zu bewegen, löhnte der Mobilfunkbetreiber 16 Millionen Euro.

Bisher hatte Angelina die Liste der bestverdienenden Werbe-Ikonen angeführt – mit 10 Millionen Euro für St. John, den Hersteller von Luxus-Strickwesten. Dieselbe Summe kassierte auch Nicole Kidman laut ihren Vertrag mit Chanel.

Die Top-Ten der bestverdienenden Werbe-Ikonen, darunter der Vater von Jolies ungeborenem Baby, Brad Pitt, Julia Roberts, Charlize Theron und viele andere, gibt’s rechts in der Linkbox!

 

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden