Sa, 16. Dezember 2017

Internatsheime

15.07.2015 15:10

200 Flüchtlinge in Berufsschulen

Auf der nach wie vor dringenden Suche nach Quartieren für den nicht enden wollenden Flüchtlingsstrom, macht nun das Land vier Schulen über die Sommermonate auf - eine Idee, die schon lange gefordert wurde, am allgemeinen Widerstand jedoch bislang scheiterte. Konkret sind es die Landwirtschaftsschule Bruck, die Berufsschule und die Landwirtschaftsschule Tamsweg sowie die Landwirtschaftsschule Kleßheim, die bis 31. August die leer stehenden Internatsräume zur Verfügung stellen, rund 200 Menschen finden damit übergangsmäßig eine neue Bleibe.

30 bis 50 Plätze sind es jeweils pro Schule, die komplette Infrastruktur ist bereits vorhanden, die Betreuung werden sich Caritas, Diakonie und Rotes Kreuz aufteilen. Einzug soll schon kommende Woche sein, doch wer nun denkt, dass damit Ersatz für das Zeltlager an der Salzburger Alpenstraße gefunden ist, wird eines besseren belehrt: Der Bund entscheidet noch über die Zuteilung, erst kommende Woche wird die neue Regelung des Innenministeriums gelten, wo die Aufteilung über die jeweiligen Verteilerzentren - im Salzburger Fall ist es das frühere Hotel Kobenzl - ablaufen wird.

Bis Ende August soll dann das Containerdorf in der Schwarzenbergkaserne in Betrieb gehen, die insgesamt 100 Container - 75 mit je zwei Plätzen und 25 für Waschmöglichkeiten, Betreuung und Essensausgabe - sind vom Land beim Innenministerium bestellt, über die Kostenaufteilung wird noch verhandelt: "Es kann gut sein, dass wir früher los legen können", sagt Philipp Penetzdorfer, Sprecher der zuständigen Landesrätin Martina Berthold.

70 in Tamsweg, 27 in Elixhausen
Geht in Tamsweg die Schule dann wieder los, werden gegenüber der Struckerkaserne bereits Container für insgesamt 70 Flüchtlinge auf einem Areal der Salzburg AG zur Verfügung stehen. Bei momentan fast 2.500 Flüchtlingen im Bundesland ist die Erfüllung der sich laufend ändernden Quote noch nicht zu erreichen. In Elixhausen hat sich aber am Dienstag ein privater Vermieter gemeldet, der 27 Plätze so rasch wie möglich in einem Wohnhaus frei macht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden