Fr, 15. Dezember 2017

Getränk aus Algen

15.07.2015 15:14

„Helga“ prickelt die Hitze weg

Auf nahezu 40 Grad Celsius soll die Quecksilbersäule in den kommenden Tagen wieder klettern. Da ist Abkühlung nötig. Mit einem Algen-Drink wollen drei junge Akademikerinnen von Berndorf im Bezirk Baden aus den sommerlichen Getränkemarkt erobern. "Helga" ist prickelnd, erfrischend und gesund.

Algen gelten als eine der großen Nahrungsmittel-Reserven der Welt. Zwischen Enns und Leitha findet man sie zwar noch selten auf dem Speiseplan, doch Dr. Anneliese Niederl-Schmidinger ist bereits seit Jahren von der Verwertbarkeit dieser vielseitigen Kleinstlebewesen überzeugt. Der Forscherin ist es gelungen, aus den Chlorella-Algen ein Erfrischungsgetränk zu kreieren. Gemeinsam mit den Diplomingenieurinnen Renate Steger und Ute Petritsch hat sie daraus eine Geschäftsidee entwickelt und in Berndorf umgesetzt. "Helga" – so der von "healthy algae", also gesunder Alge hergeleitete Name – wird hier gebraut und abgefüllt. Weitere Inhaltsstoffe: Wasser, Rübenzucker und natürliche Aromen. "Eine Flasche deckt ein Viertel des Tagesbedarfs an Vitamin B12", so die Erfinderin.

Sowohl Geschmack als auch Unternehmensmodell haben bereits überzeugt, nämlich beim Genius-Preis der Gründeragentur RIZ des Landes. "Derzeit arbeiten wir an Kooperationen mit Gastronomie- und Wellnessbetrieben, Reformhäusern sowie Bioläden in Niederösterreich", berichtet Petritsch, für Design und Marketing von "Helga" zuständig. Infos über die Alternative zu Limonaden: www.hallohelga.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden