Mo, 11. Dezember 2017

Angst vor Anschlägen

14.07.2015 15:26

Italien: Grab Dante Alighieris wird nun bewacht

Die italienische Polizei ergreift in der Adria-Stadt Ravenna besondere Sicherheitsvorkehrungen für das Grab des Nationaldichters Dante Alighieri (1265 - 1321). Der Grund: In seinem Meisterwerk "Göttliche Komödie" hat Alighieri den Propheten Mohammed als Schismatiker (Anhänger einer Bewegung, die die Spaltung der etablierten Kirchen betreibt, Anm.) in die Hölle verbannt - und auch sonst gelten einige Passagen des Versepos' als besonders islamfeindlich.

Mohammed befindet sich in Dantes Meisterwerk im neunten Kreis der Hölle und wandelt dort, wie andere Stifter von Zwiespalt, in zerrissener Gestalt - sein Körper wird von Teufeln zerfetzt und immer wieder neu hergestellt. Mit seiner "Göttlichen Komödie" schuf Dante ein plastisches Bild von Himmel, Hölle und Fegefeuer und verband darin das historische, naturwissenschaftliche und philosophische Wissen seiner Zeit.

Im Mai jährte sich der Geburtstag von Dante, der die italienische Nationalsprache formte, zum 750. Mal. Nach dem nunmehrigen Anschlag auf das italienische Konsulat in Kairo wurde aus Angst vor fundamentalistischen Attentaten auch eine strenge Überwachung seines Grabes in Ravenna beschlossen.

Zu weiteren möglichen Zielen terroristischer Anschläge zählen laut der italienischen Polizei die Markusbasilika in Venedig, der Palazzo Pitti in Florenz, die Basilika des Heiligen Petronius in Bologna sowie der Vatikan.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden