Di, 12. Dezember 2017

Hit auf YouTube

19.08.2015 12:41

Zwei-Minuten-Trick, um Kopfschmerzen zu beenden

Kopfschmerzen können einen ganz schön quälen. Ein kleiner Trick, der nur zwei Minuten dauert, verspricht eine schnelle Linderung abseits von Schmerzmitteln.

Der YouTuber Kamil K. Wawrzyszko behauptet in einem Video, das mittlerweile mehr als 800.000 Views hat, dass eine simpler Gedankentrick ausreiche, um pochende Kopfschmerzen zum Schweigen zu bringen.

In dem Video fordert er dazu auf, eine Art Gedankenreise mit ihm zu machen und die Kopfschmerzen zu visualisieren, indem man ihnen eine Farbe, eine Größe, Form oder einen Ort gibt. Während man sich darauf fokusiert, stellt man sich vor, dass der Schmerz kleiner wird, bis er ganz weg ist.

User glauben an den Kopfschmerztrick
Die User jedenfalls sind überzeugt, dass es wirkt. "Ich schaue mir das immer an, wenn ich es brauche, und empfehle es Freunden und eigentlich jedem, der Kopfweh hat", schreibt einer. Ein anderer lobt: "Ich habe es vor zwei Wochen genützt und heute wieder, irgendwie hat es beide Male gewirkt." Wieder andere meinen, der Trick würde den Schmerz zwar nicht ganz wegbekommen, aber immerhin lindern.

Hier ist das Video von YouTuber Kamil K. Wawrzyszko (leider nur auf Englisch):

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden