Fr, 25. Mai 2018

Opfer: Chris Froome

14.07.2015 14:23

Hackerangriff überschattet die Tour de France

Tour-de-France-Favorit Chris Froome und sein Sky-Team sind offenbar Opfer eines Hackerangriffs geworden. "Wir glauben, dass jemand unsere Trainingsdaten gehackt hat und die Dateien von Froome besitzt. Wir haben Anwälte eingeschaltet", sagte Teamchef Dave Brailsford. Spekulationen darüber, wer hinter dem Angriff steckt, wollte Brailsford nicht anstellen.

In den sozialen Netzwerken sind offenbar Leistungsparameter aufgetaucht, die das Team streng unter Verschluss hält. Unter anderem ist ein Video von Froomes famosem Sieg 2013 auf dem Mont Ventoux zu sehen - unterlegt mit zahlreichen Leistungsdaten wie Herzrate, Trittfrequenz oder Geschwindigkeit.

Froome muss sich nun mit Verdächtigungen auseinandersetzen. Statistisches Material veröffentlichen, um möglichen Anschuldigungen zuvorzukommen, will Sky aber nicht, weil laut Brailsford "die Daten schnell falsch interpretiert werden".

Sein Schützling Froome wird deutlicher: "Ich sehe, wie einige Clowns die Werte analysieren und sagen: 'Du hast über zehn Minuten diese Leistung erbracht. Du musst dopen.' Das hilft uns nicht weiter und es zeichnet ein falsches Bild."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden