Mi, 13. Dezember 2017

Er engagiert sich

14.07.2015 14:20

Asylwerber als Rotkreuz-Helfer

Unentgeltlich in den Dienst der guten Sache gestellt hat sich Joseph Kipweme. Das Besondere daran: Der 53-Jährige stammt aus Afrika, musste mit seiner Frau und den drei Kindern aus dem Kongo fliehen und hat in Österreich um Asyl angesucht.Weil er etwas Sinnvolles tun möchte, engagiert er sich nun beim Roten Kreuz.

Er hatte einen guten Posten als Buchhalter und später als Finanz- und Verwaltungsdirektor. Doch bürgerkriegsartige Unruhen in der Demokratischen Republik Kongo zwangen den Familienvater schweren Herzens zur Flucht aus der Heimat. Zwei Wochen nahmen er, seine Frau und die Kinder alle Strapazen auf sich, ehe sie Österreich erreichten und einen Asylantrag stellten.

"Zunächst wohnten wir in Traiskirchen, jetzt in einem Caritas-Heim in Forchtenstein", schildert Kipweme, der sofort nach der Ankunft begann, Deutsch zu lernen. "Herr Kipweme hat sein ganzes Leben lang gearbeitet und wollte auch hier etwas Sinnvolles tun", sagt Michael Leitgeb, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Mattersburg. "Seit Jänner ist er bei der Team Österreich Tafel tätig. Er hilft bei der Essensausgabe und Warenabholung." Zudem unterstützt Kipweme das Rote Kreuz bei der Betreuung von Flüchtlingen in Schattendorf. Auf die Frage, was er an Österreich schätzt, antwortet er: "Die Sicherheit! Es ist ein gutes Gefühl, nachts ruhig schlafen zu können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden