Mi, 24. Jänner 2018

Telefon-Verkauf

26.04.2006 12:20

EU genehmigt Zuwachs bei T-Mobile

Die EU-Kommission hat der österreichischen Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, T-Mobile Austria, grünes Licht für den Kauf des Konkurrenten tele.ring gegeben. Trotz anfänglich schwerer Wettbewerbsbedenken hat die Kommission am Mittwoch die Übernahme nach achtmonatiger Prüfung endgültig genehmigt - allerdings nur unter Auflagen.

T-Mobile muss demnach einen maßgeblichen Teil der tele.ring- Frequenzen und Sendeanlagen zu einem günstigen Preis an kleinere Mitbewerber weiter verkaufen, bestätigte die Brüsseler Behörde offiziell. Zumindest ein UMTS-Frequenzblock wird demnach an Hutchison ("3") gehen.

Für den Kauf von tele.ring zahlt T-Mobile dem bisherigen Eigentümer, dem US-Telekomkonzern Alltel, nach früheren Angaben 1,3 Milliarden Euro. Die Übernahme ist damit nach der Beteiligung der Telecom Italia an der Telekom Austria für umgerechnet knapp 2 Mrd. Euro im Jahre 1998 die größte Transaktion in der Geschichte des österreichischen Telekom-Marktes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden