Fr, 24. November 2017

37 Mann löschten

13.07.2015 14:05

Flammen nahe dem Flughafen

Kilometerweit sichtbare schwarze Rauchsäulen und lodernde Flammen - dieses Bild bot sich gestern am späten Nachmittag in Schwechat landenden Passagieren. Feuerwehren aus drei Gemeinden rückten aus und brachten den Flurbrand unter Kontrolle.

Es war später Nachmittag als ein Mähdrescher aus noch unbekannter Ursache ein Getreidefeld bei Schwadorf in Brand setzte. "Der Fahrer alarmierte sofort die Feuerwehr", schildert ein Florianijünger im Gespräch mit der "Krone".

Die Wehren Schwadorf, Kleinneusiedl und Rauchenwarth rückten mit sieben Fahrzeugen und 37 Helfern aus. Denn durch den starken Wind hatten die Flammen sogar eine asphaltierte Straße "übersprungen" und ein weiteres Feld in Brand gesetzt. "Nach einer dreiviertel Stunde waren die Flammen gelöscht", so der Einsatzleiter. Insgesamt war eine Fläche von rund vier Hektar betroffen.

Der Flugverkehr war zu keiner Zeit beeinträchtigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden